Sozial nachhaltiges Handeln

Zwei Männer geben sich vor einem Sonnenblumenfeld die Hand

Die sozialen Auswirkungen, die von der Branche der Land- und Ernährungswirtschaft ausgehen, sind ausgesprochen vielfältig und komplex. Sie berühren die innerbetrieblichen Arbeitsbedingungen ebenso wie die Lebensqualität der Menschen im ländlichen Raum, weil sich viele Landwirt:innen auch für ihr Lebensumfeld engagieren und beispielsweise in zahlreichen Vereinen aktiv sind. Sozial nachhaltiges Handeln wirkt über die Gestaltung von Lebensmittelpreisen bis in die Städte. Dabei ist die Handlungsmacht einzelner Betriebe durchaus begrenzt. Allerdings sollten die Entscheidungsträger:innen auch hier ein offenes Ohr für gesellschaftliche Erwartungen und Wertvorstellungen haben und in die betrieblichen Entwicklungsprozesse veränderte Ernährungs- und Konsumgewohnheiten einbeziehen.